Sabine Trinkaus

Sabine Trinkaus kam in Hessen zur Welt und wuchs in Glückstadt auf. Sie studierte in Bonn und kehrte nach internationalen Lehr- und Wanderjahren ins Rheinland zurück. Dort wurde sie heimisch, und Bonn ist auch der Schauplatz ihrer Kriminalromane.  

Seit 2007 schreibt sie kriminelle Kurzgeschichten, mit denen sie schon Blumentöpfe gewonnen hat. 2010 war sie Siegerin des Agatha-Christie-Krimipreises. 2013 war sie für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi nominiert. 
2012 erschien ihr erster Roman "Schnapsleiche", 2013 folgten die "Schnapsdrosseln", 2015 "Schnapspralinen", 2016 "Acht Leichen zum Dessert" und 2017 ihr erster Psychothriller "Seelenfeindin".
 
Mehr über Sabine Trinkaus erfahren Sie hier.