(c) Robin Schröter
(c) Robin Schröter

Jan Schröter

Jan Schröter wurde 1958 in Hamburg geboren und studierte Sonderpädagogik, Erziehungswissenschaft und Germanistik. Nach einigen Jahren als selbständiger Buchhändler und Journalist arbeitet er seit 1992 als freier Autor in unterschiedlichen Genres. Er veröffentlichte Reisebücher, historische Hamburg-Bildbände und begeistert seit 2012 die Leser des Hamburger Abendblattes mit einer wöchentlichen Kolumne. Außerdem arbeitet er als Drehbuchautor für große Fernsehproduktionen, zum Beispiel "Großstadtrevier" und "Traumschiff".

Sein Krimi-Debut "Engel fallen tiefer" erschien 1994, es folgten weitere Kriminalromane, zahlreiche Veröffentlichungen in Krimi-Anthologien und der Band "Nur mal kurz ... und schon ist es vorbei" (2008) mit 75 morddeutschen Kurz- und Kürzestkrimis.
In Schröters Krimis - ob kurz oder lang - geht es stets spannend, rasant und heiter zu. Seine Protagonisten sind Lebenskünstler, deren Leben in eher unspektakulären Bahnen verläuft, bis sie im kriminellen Chaos versinken - aber auch immer wieder auftauchen.

Nach "Mogelpackung" erschienen mit "Kreisverkehr" und  "Rettungsringe" Schröters "Nicht-Kriminalromane" - ohne Mord- und Totschlag, aber wie immer mit Tempo und Humor.

Mehr über Jan Schröter