„Kuddels Erben“

Die mörderische Realität geht weiter

Absolutes Highlight 2013 war die Veranstaltungsreihe „Kuddel ist tot“. Ruckzuck ausgebucht und vielgelobt war sie der Publikumsliebling des letzten Festivals. Das darf nicht ohne Folgen bleiben – soweit sind sich die Experten schon mal einig.

  • Mordkommission
  • Staatsanwaltschaft
  • Rechtsmedizin
  • Forensische Psychiatrie
  • Rechtsanwälte
  • Landgericht

…werden darum wieder in einem spektakulären Mordfall – direkt vor Ihren Augen – ermitteln, untersuchen, aufdecken, vernehmen und verurteilen. Neue Methoden, neue Fragen, völlig überraschende Antworten! Und alle Mitwirkenden sind auch im echten Leben Experten für das, was Sie ihnen zeigen. Dass es dabei noch spannender zugeht, liegt an Ihnen. Sie ermitteln nämlich mit, machen Zeugenaussagen, erkennen Verdächtige (oder eben auch nicht) und fragen sich, ob es diesmal womöglich sogar den Falschen getroffen hat…

Diese Fachreihe ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal – zumal sie nicht nach „Drehbuch“ verläuft, sondern ihrer eigenen Dynamik folgt. Von der Tatortermittlung und der rechtsmed. Untersuchung, über Anklage, psychiatrische Gutachten, Verteidigung bis hin zum Urteil und den Konsequenzen – werden Sie Zeuge und machen Sie sich bei „Kuddels Erben – Die wilde Henriette“ auf einiges gefasst.

Diese Veranstaltung ist leider schon ausverkauft!   

1. Teil: Montag, 9. November 2015, 19.00 Uhr, Tanzschule Giesen, Viktoriastraße 1a, Itzehoe 

2. Teil: Donnerstag, 12. November 2015, 19.00 Uhr, Tanzschule Giesen, Viktoriastraße 1a, Itzehoe